Kipos®: Programm zur Bioaktivierung von Freilandgemüse

Das Programm Kipos® fügt sich in jedes Anbausystem ein, indem es die autochthone Mikrobiologie des Bodens ausgleicht und das genetische Potenzial der Pflanzen nutzt.

Optimale Ausprägung

des Potentials des Bodens. Katalysiert schnell die gewünschte Mikrobiologie, die natürlich im Boden vorhanden ist

Aktivierung der biologischen Schutzfunktion

der Pflanze und Förderung des Austausches zwischen Boden und Pflanze

Anregung der natürlichen Prozesse

der Mineralisierung und Humifizierung, d.h. eine optimale Umwandlung von organischem Material

Verbesserung der kolloidalen Struktur

und die Aufnahme von Wasser und bio-verfügbaren Bestandteilen erhöhen

Wiederbelebung des leitfähigen Gewebes nach Stress

Photosynthese-Aktivität steigern

Unterstützung der Regeneration der Wurzeln

Immunsystem stärken

F.A.Q

Zusammensetzung des Kipos®-Kit für eine Hektare :

  • 1 Kipos® Humificant Gewicht 2,25 kg
  • 1 Kipos® Booster Fertilizer 10 Liter
  • 1 Fylo® Leaf Treatment 1 Liter

Kipos® Humificant: 10 Tage vor der Aussaat oder Umpflanzung
Kipos® Booster Fertilizer: 5 bis 10 Tage nach der Aussaat oder Umpflanzung
Fylo® Leaf Treatment: idealerweise vor der Blüte

Kipos® Humificant :

Ascophyllum nodosum Pulver, Weizenkleie-Substrat mit Enzymen (Cellulase, Amylase, Protease, Xylanase, B-Glucanase, Hemi-Cellulase, Lipase) und natürlichen Mikroorganismen (B. subtilis, P. fluorescens, Glomus Sp.), Lipoproteinsubstrat, entmineralisiertes Wasser, Spirulina.

Kipos® Booster Fertilizer :

Entmineralisiertes Wasser, Ascophyllum nodosum, Arthrospira maxima, Arthrospira platensis. Düngewerte: in der Trockenmasse: N-organisch 18,72%, P-organisch 0,64%, K-organisch 7,2%, C-organisch 28,31%.

Fylo® Leaf Treatment :

Entmineralisiertes Wasser, Ascophyllum nodosum, Arthrospira maxima, Arthrospira platensis. Düngewerte: in der Trockensubstanz: N-organisch 32,33%, P-organisch 1,28%, K-organisch 1,04%, C-organisch 41,66%.

Das Programm Kipos® ist geeignet für den Einsatz im ökologischen Landbau gemäss FiBL Schweiz, der EU-Verordnung EC 834/2007 und dem amerikanischen NOP (National Organic Program).

Produktregistrierungen unterliegen den spezifischen Gesetzen des jeweiligen Landes.